Energieverbund Einsiedeln AG – eine regionalwirtschaftliche Initiative

Die EVE AG entstand 2016 mit drei Gründungspartnern, dem Kloster Einsiedeln, der lokalen Unternehmen Steinauer AG Recycling & Umweltservice, und Schädler Mulden AG.
 
Am Anfang stand der Erneuerungsbedarf der Heizungsanlagen des Klosters und dreier Bezirksschulhäuser.
 
Die Durchführung von Potenzialanalyse, Machbarkeitsstudie und Vorprojekt von 2014 bis 2016 brachte die Idee zur Entscheidungsreife und führte zur Gesellschaftsgründung im Juli 2016 und zum Abschluss der ersten Wärmelieferverträge. 
 
Die Gründungspartner Kloster Einsiedeln, Steinauer AG und Schädler AG entwickelten das Projekt mit Thomas Gautschi (anex AG, Zürich) und Martin Weishaupt (Einsiedeln). 

Die Hauptleitung in Richtung Kloster und Bezirksschulhäuser wurde im Herbst 2017 fertiggestellt und liefert seit Oktober Wärmeenergie. Die zweite Haupteitung in Richtung Ilgenweistrasse /Hauptplatz ist im Bau
Im Mai 2018 erfolgt die Weiterführung der Hauptleitung Ilgenweidstrasse über den Klosterplatz in Richtung Pfauen

Bis Mitte 2018 bezieht die EVE AG ihre Wärmeenergie aus der bestehenden Holzschnitzelheizung des Klosters. Ab Herbst 2018 ist die EBM Wärme AG der Lieferant der übers EVE-Netz verteilten Wärmeenergie.