Bündelung der Energiekompetenz für Einsiedeln

23.09.2022

Die Erdgas Einsiedeln AG, die Energieverbund Einsiedeln AG und Primeo Energie sind in weit fortgeschrittenen Gesprächen mit dem Ziel, die Kräfte zu bündeln und auf diese Weise ihre Position als verlässliche, innovative, bestens etablierte Einsiedler Energieversorger weiter zu stärken, zum Nutzen der Kunden und mit Blick auf Nachhaltigkeit und Ökologisierung.


Die führenden lokalen Versorgungsunternehmen für Energie sind die in Einsiedeln seit Jahrzehnten etablierte Erdgas Einsiedeln AG und die 2016 gegründete Energieverbund Einsiedeln AG. Erdgas, Wärmeverbund und Primeo Wärme planen, ihre Kräfte zu bündeln.
Zusammenschluss wird geprüft
Geprüft wird die Möglichkeit eines Zusammenschlusses. Damit könnten – aus einer Hand und effizient – das bestehende Fernwärmenetz weiter ausgebaut und das bestehende Gasnetz schrittweise weiter ökologisiert werden. Auch die von der Primeo Energie betriebene Heizzentrale, welche das Wärmenetz des Energieverbunds speist, könnte an diese zusammengeschlossene Gesellschaft übertragen werden.
Eine solche Gesellschaft würde die grossen Herausforderungen aktiv und kompetent angehen können: Versorgungssicherheit, Preisentwicklung, Ökologisierung, Stärkung der erneuerbaren Energieträger, Energieeffizienz. Eine fusionierte Gesellschaft würde dies tun auf der Grundlage der in Einsiedeln bestens funktionierenden Wärme- und Gasversorgungssysteme und im Ein­klang mit den Zielen Einsiedelns als Energiestadt und der Energiestrategie 2050 des Bundes.
Verwurzelung vor Ort und Kompetenz aus der Branche
Ein Zusammenschluss würde die beiden Aktionariate von Erdgas und Energieverbund zusammenführen: Über 200 Aktionäre würden die lokale Verankerung des Unternehmens garantieren. Die Primeo Energie würde die Heizanlage einbringen und zusätzliche Führungserfahrung und Know-how in Energietechnologien und Märkten beisteuern.
Mit der Bündelung der Kräfte entstünde in Einsiedeln ein neuer starker Energieversorger, dessen Träger sich gegenüber Kunden, Aktionären und Bezirk Einsiedeln längst als verlässliche, innovative, vertrauenswürdige Partner bewährt haben und für eine hohe Versorgungssicherheit sorgen. Mit dem Fokus auf erneuerbare Energien und Förderung der Energieeffizienz würde die fusionierte Gesellschaft einen wesentlichen Beitrag leisten zur schrittweisen Ökologisierung des Energiemixes in Einsiedeln.
Über die nächsten Monate sollen die Vorbereitungsarbeiten für diesen möglichen Zusammenschluss laufen, welcher der Zustimmung der Generalversammlungen bedürfte.


« zurück